06
Juli
2016
|
00:00
Europe/Berlin

FACHHÄNDLER KICKEN BEIM NEUNTEN KYOCERA HÄNDLERCUP

Am vergangenen Samstag fand im BORUSSIA-PARK in Mönchengladbach zum neunten Mal der KYOCERA Händlercup statt. Knapp 200 Fachhändler waren der Einladung gefolgt und kickten bei leicht durchwachsenem Wetter um den Sieg, ehe sie sich im Anschluss gemeinsam Deutschland gegen Italien anschauten.

Die Fachhändler von KYOCERA Document Solutions markieren sich jedes Jahr schon frühzeitig eine Veranstaltung im Kalender: den KYOCERA Händlercup. So stieß auch die neunte Auflage des vom japanischen Hersteller ausgerichteten Kleinfeld-Turniers auf reges Interesse: 137 aktive Teilnehmer, die sich auf zwölf gemischte Teams verteilten, und 63 Zuschauer trafen sich vergangenen Samstag auf dem Trainingsgelände des Fußballbundesligisten Borussia Mönchengladbach, um bei wechselhaften Wetterbedingungen „das Runde ins Eckige“ zu schießen. Mit Erfolg: Insgesamt fielen 97 Tore und einige spannende Tischkicker-Duelle mit dem mehrfachen Tischkicker-Weltmeister Chris Marks.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Ein paar Tore weniger gab es am Abend im EM-Viertelfinale zwischen Deutschland und Italien, für das KYOCERA Document Solutions alle Gäste zum „Private Viewing“ einlud. Zuvor fand auf der VIP-Terrasse des BORUSSIA-PARKS die eigene Siegerehrung des Sieger-Teams „Lyon“ statt, gefolgt von einem gemeinsamen Get-Together.

Dementsprechend zieht Kai Krzisowski, Marketing Kommunikation Manager bei KYOCERA Document Solutions Deutschland, ein positives Tagesfazit: „Es war eine absolut gelungene Veranstaltung, die Stimmung auf dem Platz, bei den Zuschauern und beim gemeinsamen gucken des Deutschland-Spiels war wirklich super – vor allem natürlich ob des Sieges unserer Nationalmannschaft.“

Dem schloss sich auch Stephen Schienbein, Vertriebsdirektor bei KYOCERA Document Solutions an: „Wir sind Partner des Fachhandels und nutzen die sportliche Plattform, um einen intensiveren Austausch zu fördern – das hat auch dieses Mal wieder ausgezeichnet funktioniert. Unsere Partner sind der Garant für den Erfolg unseres Kerngeschäfts mit Dokumenten-Management-Systemen und Hardware-Lösungen.“

Gemäß dem Motto „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ bleibt es bei KYOCERA weiterhin sportlich: So geht das KYOCERA Bundesligatippspiel in die nächste Runde. Fußballbegeisterte Fachhändler und Reseller können sich auf der Website www.tippspiel.kyocera.de registrieren und wöchentlich attraktive Preise gewinnen.

 

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions, dessen Sitz sich in Osaka befindet, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Im Jahr 2016 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). KYOCERA Document Solutions Inc. hat im September 2015 die in Bielefeld ansässige Ceyoniq-Gruppe übernommen. Mit der Plattform „nscale“ bildet Ceyoniq die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Damit steigt KYOCERA Document Solutions aktiv in den Wachstumsmarkt „Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) und „Enterprise-Content-Management (ECM)“ ein. KYOCERA Document Solutions gründete einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich für die beratungsintensive Thematik. Dieses Segment soll in Zukunft stark ausgebaut werden, um Kunden ein ganzheitliches Angebot für effiziente und kostengünstige Dokumentenprozesse zu liefern. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick werden standardisierte, auf den Mittelstand zugeschnittene, Workflow- oder DMS-Lösungen vermarktet.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von nachhaltigen Produkten wie Feinkeramik, Informations- und Büro-Technologie sowie Solarmodulen. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) beschäftigte KYOCERA weltweit rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Nettoumsatz von 11,59 Milliarden Euro.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und vergibt seit dem Jahr 2008 regelmäßig den „KYOCERA Umweltpreis“, dessen Ziel die Förderung nachhaltiger Technologien in der Wirtschaft ist. KYOCERA engagiert sich im vom Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) initiierten Verbundforschungsprojekt OFFICE 21 und ist Co-Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.