Meerbusch,
22
Juni
2018
|
12:11
Europe/Berlin

Fünf Jahre klimaneutraler Toner

KYOCERA unterstützt Klimaziele der Vereinten Nationen

KYOCERA PRINT GREEN feiert Jubiläum: Seit fünf Jahren kompensiert KYOCERA Document Solutions Deutschland seinen Toner durch Klimaschutzprojekte in Afrika. Dadurch wurden Treibhausgase eingespart und die Lebensbedingungen von mehr als einer Viertelmillion Menschen verbessert.

Beim Druck einer DIN-A4-Seite entsteht etwa ein Gramm CO2. Das Druck- und Kopieraufkommens vieler Unternehmen bietet also enormes Potenzial, die Umwelt zu entlasten und die eigene Klimabilanz zu verbessern. Hier setzt KYOCERA PRINT GREEN an: Seit fünf Jahren ist der Toner des japanische Dokumentenmanagement-Anbieters klimaneutral. Dafür werden sämtliche CO2-Emissionen, die durch Rohstoffgewinnung, Produktion, Transport, Verpackung und Verwertung des Toners entstehen, durch ein nach Gold Standard zertifiziertes Klimaschutzprojekt der gemeinnützigen myclimate GmbH kompensiert.

Traditionellerweise wird in den ländlichen Gemeinden im Siaya Gebiet im Westen Kenias auf offenen Feuerstellen gekocht und Unmengen an Feuerholz verbraucht. Durch das KYOCERA Engagement wurden in den letzten fünf Jahren über 50.000 effiziente Kocher installiert, die bis zu 50 Prozent weniger Feuerholz verbrauchen. Das schützt die lokalen Wälder und verringert die CO2-Emissionen.

Effiziente Kocher für Kenia

Der niedrigere Brennholzbedarf spart Geld und Zeit. Der effizientere Verbrennungsprozess produziert weniger Rauch und verringert die Häufigkeit von Atemwegserkrankungen. Ansässige Handwerkerinnen bauen die Kocher mit lokal verfügbaren Materialien. Frauen organisieren lokale Spar- und Darlehensgemeinschaften für die Finanzierung und stärken dadurch ihre finanzielle und soziale Unabhängigkeit. Durch diese Effekte leistet das KYOCERA Klimaschutzprojekt Beiträge zu 10 der insgesamt 17 Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen.„Dass wir hier mit unserem Engagement und unserem klimaneutralen Toner langfristig dazu beitragen, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern, freut nicht nur uns als Unternehmen, sondern auch unsere Kunden und Partner“, sagt Daniela Matysiak, Spezialistin CSR-Management, die das Projekt von Beginn an begleitet. „Gemeinsam haben wir schon viel erreicht und sagen Danke für die Erfolge der letzten fünf Jahre.“

5 Jahre KYOCERA PRINT GREEN in Zahlen

Durch den klimaneutralen Toner wurden seit 2013 mehr als 120.000 Tonnen CO2 kompensiert. Um diesen abstrakten Wert greifbar zu machen: das entspricht dem CO2-Ausstoß eines PKW bei 11.000 Erdumrundungen. Von den über 50.000 effizienten Kochern profitieren Familien mit ca. 260.000 Mitgliedern. Durch die lokale Produktion/ Vertrieb/ Finanzierung sind seither 166 feste Arbeitsplätze, mehrheitlich für Frauen, entstanden.

Auf Wunsch erhalten KYOCERA-Kunden in Deutschland Zertifikate über die kompensierte CO2-Menge. Das dokumentiert nicht nur Klimaschutzengagement: die CO2-Kompensation kann positiv in die Klimabilanz der Unternehmen eingerechnet werden. Neben dem Toner können auch die Drucksysteme CO2 neutralisiert werden.

Weitere Informationen und Hintergründe zum Engagement gibt es auf der Webseite www.printgreen.kyocera.de. Dort stellen wir Ihnen auch die Menschen hinter dem Projekt vor.