11
März
2016
|
00:00
Europe/Berlin

GELD ODER UMWELT: KYOCERA STARTET EINMALIGE CASHBACK-AKTION FÜR ENDKUNDEN

Ab sofort bietet KYOCERA Document Solutions Endkunden eine großangelegte Cashback-Aktion. Käufer ausgewählter KYOCERA A4-Laserdrucker- und Multifunktionssysteme erhalten bis zum 10. Mai 2016 einen bestimmten Betrag zurück. Wer möchte, kann diesen auf Wunsch auch für den Klimaschutz spenden und somit die Arbeit von myclimate in Kenia unterstützen. 

In den kommenden zwei Monaten lohnt sich der Kauf von Druck- und Multifunktionssystemen von KYOCERA Document Solutions umso mehr: Der japanische Dokumentenmanagement-Experte erstattet allen Käufern, die in der Zeit vom 10. März bis zum 10. Mai 2016 ausgewählte ressourcenschonende Produkte bei einem in Deutschland ansässigen KYOCERA-Fachhändler kaufen, bis zu 50 Euro zurück. Das besondere an der Aktion: Die Kunden können entscheiden, ob Sie die Summe direkt auf ihr Konto überwiesen haben möchten oder mit dem Betrag die Arbeit der myclimate unterstützen wollen.

Kocher für Kenia

Dazu wird das Geld automatisch in eine Spende an die Klimaschutzorganisation myclimate umgewandelt, die KYCOERA im Rahmen des PRINT-GREEN-Programms unterstützt. Das Geld kommt hier einem Klimaschutzprojekt zu Gute, über das im kenianischen Siaya-Gebiet der Bau und Vertrieb von effizienten Haushaltskochern unterstützt wird. So verfügen die meisten Haushalte in dieser Region nur über Kochstellen, die Holz sehr ineffizient verbrennen. Frauen und Kinder verbringen täglich mehrere Stunden mit dem Holzsammeln. Darüber hinaus verursachen die alten Kocher eine hohe Rußentwicklung, die ein erhebliches Gesundheitsproblem für die Menschen darstellt. Mit den neuen Kochern lassen sich myclimate zufolge bis zu 50 Prozent des Feuerholzes einsparen und die Rauch-Emissionen deutlich reduzieren. Da die Produktion und der Vertrieb der Kocher direkt vor Ort erfolgt, entstehen zudem neue Arbeitsplätze in der Region.

Um an der Cashback-Aktion teilzunehmen, müssen Kunden spätestens bis zum 24. Mai 2016 auf der Website www.geld-zurueck.kyocera.de ihr System mittels Seriennummer registrieren und ihren Kaufbeleg hochladen. Weitere Informationen und die genauen Teilnahmebedingungen sind ebenfalls auf der Website zu finden.

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions, dessen Sitz sich in Osaka befindet, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Im Jahr 2016 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). KYOCERA Document Solutions Inc. hat im September 2015 die in Bielefeld ansässige Ceyoniq-Gruppe übernommen. Mit der Plattform „nscale“ bildet Ceyoniq die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Damit steigt KYOCERA Document Solutions aktiv in den Wachstumsmarkt „Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) und „Enterprise-Content-Management (ECM)“ ein. KYOCERA Document Solutions gründete einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich für die beratungsintensive Thematik. Dieses Segment soll in Zukunft stark ausgebaut werden, um Kunden ein ganzheitliches Angebot für effiziente und kostengünstige Dokumentenprozesse zu liefern. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick werden standardisierte, auf den Mittelstand zugeschnittene, Workflow- oder DMS-Lösungen vermarktet.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von nachhaltigen Produkten wie Feinkeramik, Informations- und Büro-Technologie sowie Solarmodulen. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) beschäftigte KYOCERA weltweit rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Nettoumsatz von 11,59 Milliarden Euro.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und vergibt seit dem Jahr 2008 regelmäßig den „KYOCERA Umweltpreis“, dessen Ziel die Förderung nachhaltiger Technologien in der Wirtschaft ist. KYOCERA engagiert sich im vom Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) initiierten Verbundforschungsprojekt OFFICE 21 und ist Co-Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.