Meerbusch,
07
April
2016
|
00:00
Europe/Berlin

INNOVATIVE LÖSUNGEN FÜR DIE GESUNDHEITS-IT VON KYOCERA

KYOCERA auf der conhIT 2016

KYOCERA Document Solutions stellt auf der Messe Connecting Healthcare IT (conhIT) 2016 seine neuen Dokumentenmanagement-Lösungen für die Gesundheits-IT vor. In Halle 2.2a, Stand C102 können sich Besucher über Möglichkeiten informieren, wie Dokumentenprozesse dezentral und elektronisch aufgesetzt werden und Patientendaten weiterverarbeitet werden können.

Die conhIT findet vom 19. bis 21. April in Berlin statt. Schwerpunkt von KYOCERAs Messeauftritt ist Prozessoptimierung im Healthcare-Umfeld. Mithilfe von KYOCERA lassen sich Dokumentenmanagement-Lösungen in Kliniken und Krankenhäusern optimieren. Patientenbezogene Daten können mit Scan-&-Capture dezentral am Multifunktionssystem gescannt und erfasst werden. Das vereinfacht die Verwaltung der Dokumente und stellt eine hundertprozentige Verfügbarkeit sicher. Außerdem präsentiert KYOCERA hier seine Authentifizierungslösung Print-&-Follow. Damit ausgestattete Systeme drucken Dokumente erst, wenn sich Nutzer persönlich direkt am System identifizieren. So wird höchstmögliche Vertraulichkeit bei sensiblen Dokumenten wie Patientenakten garantiert. Ferner werden Archivierungslösungen zur zentralen Ablage von Patientenakten vorgestellt.

Auf der diesjährigen conhIT zeigt KYOCERA mit der TASKalfa 4551ci, der TASKalfa 356ci und dem Schwarzweiß-Drucker FS-4200DN außerdem eine Auswahl seiner Drucker und Multifunktionssysteme, die sich besonders für den Einsatz in Kliniken und Arztpraxen eignen.

Weitere Informationen zu den Produkten und Lösungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie auf der Website: www.kyoceradocumentsolutions.de

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions, dessen Sitz sich in Osaka befindet, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Im Jahr 2016 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). KYOCERA Document Solutions Inc. hat im September 2015 die in Bielefeld ansässige Ceyoniq-Gruppe übernommen. Mit der Plattform „nscale“ bildet Ceyoniq die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Damit steigt KYOCERA Document Solutions aktiv in den Wachstumsmarkt „Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) und „Enterprise-Content-Management (ECM)“ ein. KYOCERA Document Solutions gründete einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich für die beratungsintensive Thematik. Dieses Segment soll in Zukunft stark ausgebaut werden, um Kunden ein ganzheitliches Angebot für effiziente und kostengünstige Dokumentenprozesse zu liefern. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick werden standardisierte, auf den Mittelstand zugeschnittene, Workflow- oder DMS-Lösungen vermarktet.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von nachhaltigen Produkten wie Feinkeramik, Informations- und Büro-Technologie sowie Solarmodulen. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) beschäftigte KYOCERA weltweit rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Nettoumsatz von 11,59 Milliarden Euro.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und vergibt seit dem Jahr 2008 regelmäßig den „KYOCERA Umweltpreis“, dessen Ziel die Förderung nachhaltiger Technologien in der Wirtschaft ist. KYOCERA engagiert sich im vom Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) initiierten Verbundforschungsprojekt OFFICE 21 und ist Co-Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.