08
Juni
2016
|
00:00
Europe/Berlin

KYOCERA PRÄSENTIERT NEUEN WORKFLOW-MANAGER AUF ROADSHOW

Auf einer Roadshow durch Deutschland präsentierte KYOCERA Document Solutions den eigenen Handelspartnern das neue DMS/ECM-Partnerprogramm sowie die neuen DMS/ECM-Lösungen. Herzstück ist der neue KYOCERA-Workflow-Manager, der Dokumentenprozesse in Unternehmen vereinfacht und dabei nicht nur größere Effizienz schafft, sondern auch mehr Nachhaltigkeit. Der Workflow-Manager ist ein Produkt aus dem Geschäftsbereich DMS/ECM (Dokumentenmanagement-Systeme/Enterprise Content Management), den KYOCERA künftig verstärkt in den Fokus rückt.

Denn das Bewusstsein für Optimierungspotenziale durch Einsatz intelligenter Software-Lösungen in den Unternehmen wächst stetig. Das bestätigt die Studie „Print & Document Management in Deutschland 2016“ des IT- und Telekommunikations-Marktforschungsunternehmens IDC. Demnach ermöglicht die digitale Transformation Dokumentenmanagement- und ECM- Lösungen. Für KYOCERA spielt als indirekter Anbieter bei der Vermarktung von DMS/ECM auch der Fachhandel eine entscheidende Rolle.

Ausgewählte Städte standen daher in der vergangenen Wochen auf dem Programm: In Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Leipzig und München machte die Roadshow der KYOCERA Document Solutions halt und informierte die über das neue DMS/ECM-Partnerprogramm sowie entsprechende Lösungen und Workflow-Manager. Jeweils einen Nachmittag lang informierten das DMS/ECM-Team sowie der stellvertretende Geschäftsführer Dietmar Nick die zahlreichen anwesenden Partner über das neue Produkt des Meerbuscher Unternehmens.

Live-Präsentation der Software

Der Workflow-Manager ist eine standardisierte und skalierbare Software-Lösung, über die sich Dokumentenprozesse aus den Bereichen HR, Einkauf, Vertrieb und allgemeiner Verwaltung verbessern lassen. Die Software wurde den Partnern während der Roadshow live präsentiert. Das war möglich, weil die gesamte Installation nur wenige Minuten in Anspruch nimmt und auch die Initialisierung binnen kürzester Zeit erledigt ist. Der Workflow-Manager ist ein Produkt aus dem KYOCERA-Geschäftsbereich DMS/ECM, der künftig vom stellvertretenden Geschäftsführer Dietmar Nick ausgebaut wird.

Fokus auf digitale Lösungen

„Wir werden uns vermehrt auf DMS-Lösungen konzentrieren, das hat vielfältige Gründe“, sagt Nick, der erklärt: „Vor allem in vielen mittelständischen Unternehmen laufen die Dokumentenprozesse häufig zu ineffizient ab, hier schafft der Workflow-Manager Abhilfe, indem Prozesse strukturiert und standardisiert werden.“ Ein weiterer Grund für den verstärkten Fokus auf digitale Lösungen sei außerdem die Philosophie des Unternehmens: „KYOCERA legt seit jeher einen großen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und nichts ist nachhaltiger, als möglichst wenig Papier zu verbrauchen. Mit dem Workflow-Manager machen wir hier wieder einen Schritt in diese Richtung, weil die Prozesse digital ablaufen, ohne das alle Dokumente gedruckt werden müssen“, so Nick.

Vier Module und Partner-Programm

Neben der „Platin-Partnerschaft“, in der sich Handelspartner verpflichten, ausschließlich DMS-Produkte von KYOCERA zu vertreiben, gibt es auch die Möglichkeit eines gestaffelten Einstiegs: „Dadurch testen unsere Partner den Workflow-Manager erst einmal ohne größeres Risiko“, sagt Nick.

Um die Zertifizierung als „Platin Workflow Partner“ für den Bereich „DMS/ECM Business“ zu erhalten, müssen die Partner drei Anforderungen erfüllen: Um eine langfristige Zusammenarbeit aufzubauen, wird eine Kooperation auf drei Jahre festgelegt, vom Partner werden zwei Berater für den Bereich der DMS-Vermarktung bereitgestellt und es gibt einen gemeinsamen Business-Plan, der alle weiteren Maßnahmen – etwa die Weiterbildung der Mitarbeiter – regelt.

Im Rahmen der Platinpartnerschaft haben die Partner darüber hinaus vollen Zugriff auf das KYOCERA-Beratungsangebot, zu dem unter anderem Potenzialanalyse, Prozessoptimierung, umfangreiche Trainingspläne, betriebswirtschaftliche Weiterbildung sowie Akquise gehören.

Die Software selbst besteht aktuell aus vier Modulen: Dem KYOCERA-Workflow-Manager-PM, der die Verwaltung von Lieferanten und Lieferantenrechnungen beschleunigt und so eine bessere Skonto-Nutzung ermöglicht. Dem KYOCERA-Workflow-Manager-CM, der die Vertragserstellung sowie der Freigabeprozess vereinfacht. Hinzu kommen der KYOCERA-Workflow-Manager HR und der KYOCERA-Workflow-Manager SD, die einfache Lösungen für digitale Personal- beziehungsweise Kundenakten darstellen.

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions, dessen Sitz sich in Osaka befindet, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Im Jahr 2016 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). KYOCERA Document Solutions Inc. hat im September 2015 die in Bielefeld ansässige Ceyoniq-Gruppe übernommen. Mit der Plattform „nscale“ bildet Ceyoniq die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Damit steigt KYOCERA Document Solutions aktiv in den Wachstumsmarkt „Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) und „Enterprise-Content-Management (ECM)“ ein. KYOCERA Document Solutions gründete einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich für die beratungsintensive Thematik. Dieses Segment soll in Zukunft stark ausgebaut werden, um Kunden ein ganzheitliches Angebot für effiziente und kostengünstige Dokumentenprozesse zu liefern. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick werden standardisierte, auf den Mittelstand zugeschnittene, Workflow- oder DMS-Lösungen vermarktet.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von nachhaltigen Produkten wie Feinkeramik, Informations- und Büro-Technologie sowie Solarmodulen. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) beschäftigte KYOCERA weltweit rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Nettoumsatz von 11,59 Milliarden Euro.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und vergibt seit dem Jahr 2008 regelmäßig den „KYOCERA Umweltpreis“, dessen Ziel die Förderung nachhaltiger Technologien in der Wirtschaft ist. KYOCERA engagiert sich im vom Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) initiierten Verbundforschungsprojekt OFFICE 21 und ist Co-Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.