Meerbusch,
25
August
2016
|
00:00
Europe/Berlin

KYOCERA-SYSTEME ERHALTEN AUSZEICHNUNGEN FÜR LANGLEBIGKEIT, ZUVERLÄSSIGKEIT UND INNOVATION

KYOCERA Document Solutions ist erneut für besondere Zuverlässigkeit und Langlebigkeit seiner Produkte ausgezeichnet worden. Das Buyers Laboratory (BLI), einer der führenden Informationsanbieter für Drucktechnik, hat aktuelle Geräte auf dem Markt getestet – mit großem Erfolg für den Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement: Gleich drei KYOCERA-Systeme landeten auf den Spitzenplätzen. Dazu erhielt KYOCERA eine Innovations-Auszeichnung für ein neues Resttoner-Konzept.

Die beiden A4-Farbsysteme ECOSYS M6535cidn und ECOSYS P6130cdn erhielten jeweils das BLI-„Zertifikat für Zuverlässigkeit“ („Certificate of Reliability“) sowie das Prädikat „Sehr Empfehlenswert“(„Highly Recommended“). Die TASKalfa 406ci ist derweil als „Hervorragendes Farbmultifunktionssystem“ beim „Summer-Pick-Award“ („Outstanding Color MFP“) ausgezeichnet worden. Zusätzlich gewann KYOCERA einen Innovations-Preis für das umweltfreundliche Resttoner-Konzept der neuen A3-Multifunktionssysteme. „Nicht nur die Awards selbst, sondern auch die Bandbreite der Auszeichnungen sind eine große Ehre für uns. Sie verdeutlichen unseren Anspruch, zuverlässige Top-Produkte in allen Klassen herzustellen“, sagt Reiko Owada, Manager Product Marketing, KYOCERA Document Solutions Europa.

Im Bereich der Business-Drucker ist „Zuverlässigkeit“ ohnehin eines der wichtigsten Stichworte. Um die ECOSYS-Geräte wirklich valide zu bewerten, testete BLI den M6535cidn und den P6130cdn zwei Monate lang im Rahmen eines 50.000 Seiten umfassenden Testzyklus. Beide erwiesen sich dabei als absolut zuverlässig und erhielten dafür das Prädikat „Sehr Empfehlenswert“ („Highly Recommended“).

Kompaktes Multitalent

Die TASKalfa 406ci untersuchten die BLI-Tester besonders auf ihre Funktionsfähigkeit und Eignung für ihr Zielgruppen, nämlich mittlere und große Arbeitsgruppen. Hier überzeugte das KYOCERA-Multifunktionstalent vor allem durch seine kompakte Bauweise und die niedrigen Kosten. Zusammen mit weiteren herausragenden Attributen wie der starken Leistung beim Scannen, dem sieben Zoll großen Farbtouchscreen zur Steuerung und der Sharepoint-Schnittstelle führte das zur Auszeichnung „Outstanding Colour MFP for Mid-Size and Large Workgroups“.

Innovationspreis für Resttoner-Behälter

Darüber hinaus verlieh Buyers Laboratory einen Innovations-Preis an KYOCERA Document Solutions für das Resttoner-Konzept in den neuen A3-Multifunktionssystemen. Verbrauchte schwarze Toner-Behälter werden als Resttoner-Behälter weiter genutzt. Das birgt gleich mehrere Vorteile: Zum einen wird weniger Müll produziert und der benötigte Stauraum verkleinert sich. Gleichzeitig verringern sich Service-Kosten, weil alte Resttoner-Behälter nicht mehr durch neue zu ersetzen sind. Diese Technologie wirkt sich dementsprechend positiv auf die Umwelt aus. BLI war dies ein Award als „Außergewöhnliche Leistung für Innovation“ („Outstanding Achievement in Innovation“) wert.

„Bei jedem Gerät fragen wir uns, wie wir es noch besser machen können. Wir wollen durch kontinuierliche Verbesserungen schon heute neue Standards für die Zukunft setzen. Die BLI-Auszeichnungen beweisen uns einmal mehr, dass wir dabei auf einem guten Weg sind“, fasst Reiko Owada zusammen.

Über KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA Document Solutions, dessen Sitz sich in Osaka befindet, ist einer der weltweit führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Dokumentenmanagement. Im Jahr 2016 feiert das Unternehmen sein 30-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Die Produktpalette umfasst neben ressourcenschonenden und langlebigen ECOSYS-Druckern und Multifunktionssystemen auch Verbrauchsmaterialien sowie umfassende Software-Lösungen und Managed Document Services (MDS). KYOCERA Document Solutions Inc. hat im September 2015 die in Bielefeld ansässige Ceyoniq-Gruppe übernommen. Mit der Plattform „nscale“ bildet Ceyoniq die gesamte ECM-Wertschöpfungskette ab.

Damit steigt KYOCERA Document Solutions aktiv in den Wachstumsmarkt „Dokumentenmanagement-Systeme (DMS) und „Enterprise-Content-Management (ECM)“ ein. KYOCERA Document Solutions gründete einen eigenen DMS/ECM-Geschäftsbereich für die beratungsintensive Thematik. Dieses Segment soll in Zukunft stark ausgebaut werden, um Kunden ein ganzheitliches Angebot für effiziente und kostengünstige Dokumentenprozesse zu liefern. Unter der Leitung des stellvertretenden Geschäftsführers Dietmar Nick werden standardisierte, auf den Mittelstand zugeschnittene, Workflow- oder DMS-Lösungen vermarktet.

KYOCERA Document Solutions ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern ist ein weltweit führender Hersteller von nachhaltigen Produkten wie Feinkeramik, Informations- und Büro-Technologie sowie Solarmodulen. Im Geschäftsjahr 2015/2016 (1. April 2015 bis 31. März 2016) beschäftigte KYOCERA weltweit rund 69.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Nettoumsatz von 11,59 Milliarden Euro.

Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe und vergibt seit dem Jahr 2008 regelmäßig den „KYOCERA Umweltpreis“, dessen Ziel die Förderung nachhaltiger Technologien in der Wirtschaft ist. KYOCERA engagiert sich im vom Fraunhofer-Institut für Arbeitsforschung und Organisation (IAO) initiierten Verbundforschungsprojekt OFFICE 21 und ist Co-Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach.